logotype

iPhone Reparatur Bremen

Apfel Service - Der spezielle Shop

für die günstige und gute iPhone Reparatur

in Bremen Mitte!

Telefon: 0421 79470183

 

image1 image2 image3

iPhone verloren - Story of the Week

iPhone verloren - Story der Woche
 
Bernd (B), ein Kunde von uns, fand vor einer Woche ein iPhone 4S in der großen weiten Welt da draußen. Er wusste nicht, was er damit machen sollte, hatte aber sein Ziel fest vor Augen: Unbedingt den Besitzer ausfindig machen, damit er sein Gerät wieder zurückbekommt. Wir wissen alle nur allzugut, wie übel es ohne Handy heutzutage ist oder wenn die Daten verlorengehen.
 
iPhone verloren App
 
B:  Hier, ein iPhone 4S! Habe ich gestern draußen gefunden, kann man irgendwie herausfinden, wem das gehört?
 
AS: Leider nicht so ohne Weiteres. Aber warte mal, wenn das iPhone richtig konfiguriert ist, also iCloud aktiviert wurde und der Besitzer weiß, was man nun in einem solchen Fall machen muss, dann haben wir eine gute Chance, einen Hinweis zu bekommen! Also eine Nachricht auf das verlorene Gerät zu bekommen.
 
B: Wie das? 
 
AS: Lass mich dir das anhand meines eigenen iPhones zeigen, wie das mit iCloud und der iPhone-Suche funktioniert.
 
B: Okay
 
AS: Als erstes rufst du die Webseite www.iCloud.com auf und meldest dich mit deiner Apple-ID an. Dann drückst du "Mein iPhone" und anschließend, nachdem du dich erneut authentifiziert hast, oben in der Mitte auf "Alle meine Geräte". Hier wählst du dein vermisstes Gerät aus und drückst den Punkt "Modus verloren". Zuerst können wir eine Telefonnummer eintippen, "weiter" drücken und dann haben wir die Möglicheit, eine eigene Nachricht auf dem iPhone anzeigen zu lassen, z.B. Hallo, habe mein iPhone verloren, bitte anrufen!
 
Plötzlich ertönte ein lautet Ton aus dem hinteren Zimmerbereich, eine Nachricht war auch zu sehen. Der Sound ist ziemlich laut und er lässt sich nicht einfach so abschalten. In der Karte auf iCloud.com kann man auch sehen, wo sich das iPhone derzeit genau befindet. Eine Ortungsfunktion also.
 
Das alles setzt aber auch die Verwendung iClouds auf dem jeweiligen iPhone voraus - es muss dort also konfiguriert sein. 
 
B: Wow, nicht schlecht! Wie funktioniert das? 
 
AS: Dazu braucht das verlorene iPhone eine Internetverbindung, damit eine Nachricht über eine Verlustmeldung angezeigt werden kann. 
 
B: Achso, und was, wenn die SIM-Karte rausgenommen wurde? Hier ist ja auch keine mehr drin.
 
AS: Dann funktioniert das ganze nur bedingt. Wir könnten in die Einstellungen des iPhones und dann das Wifi-Internet von zuhause benutzen.
 
B: Ein Code ist hier drauf, wir kommen nicht in die Einstellungen... Oh habe den Code wieder falsch eingetippt, iPhone ist gesperrt für eine Stunde, nun warten! Bis später denn :)
 
... Eine Stunde später: iPhone ist nicht mehr gesperrt, aber erfordert noch einen Code, den wir nicht haben. Was nun?
 
AS: Hmm, dann lass uns mal eine Internet fähige Sim-Karte reintun, die keinen SIM-Pin erfordert, damit das iPhone Kontakt zu den Apple Servern herstellen und die Informationen abrufen kann, also die Verlustmeldung von dem Besitzer. Aber dafür muss die Person natürlich das getan haben, was wir vorhin über iCloud.com getan haben.
 
...Warten und warten. Es kommt nichts.
 
B: Schade, dann hat der Besitzer keine Nachricht verschickt?
 
AS: Nein, wahrscheinlich weiß der Besitzer noch nicht, dass er das iPhone verloren hat oder noch wahrscheinlicher: Er weiß nicht, wie das mit iCloud funktioniert.
 
Wir haben also keine Möglichkeit mehr?...Kurz vor dem Aufgeben dann der Wendepunkt! Mit unserer Pinfreien Sim-Karte haben wir ja einen Internetzugang hergestellt, obwohl das iPhone eine Codesperre für das Display hat.
 
AS: Oh, schau mal, eine Whatsapp-Nachricht ist gerade erschienen! Da steht sogar der Vorname des Absenders drauf; Berta! Und sie spricht Judith an. Dann gehört das iPhone wohl einer gewissen Judith!?
 
B: Was machen wir nun damit, um das herauszufinden? Wir haben ja trotzdem keine Telefonnummer oder Adresse der beiden Personen.
 
AS: Das ist ja ein iPhone 4S. Und wenn Judith die Funktion Siri aktiviert hat, dann können wir es benutzen!
 
B: ???
 
AS: Siri ist die Computerfrau, mit der man wie ein Mensch reden und interagieren kann. Dazu muss man lange auf dem Homebutton drücken. Voraussetzung ist hier wieder eine gute Internetverbindung. Ob eine Codesperre drauf ist, ist unwichtig, da Siri auch vom Sperrbildschirm gestartet werden kann - zumindest wenn die Standardeinstellung beibehalten wurde.
 
Siri iPhone
 
B: ???
 
AS: Wir können Siri den Befehl geben, Berta anzurufen! Der Vorname reicht schon (es kommt aber immer darauf an, wie es im Telefonbuch eingetragen ist). Ich drücke jetzt mal die Home-Taste für 3 Sekunden; So, jetzt sage ich ihr, was zu tun ist.
 
Siri, Rufe Berta an. 
 
... Siri: Berta wird angerufen. 
 
AS: Cool, es gibt eine Berta im Telefonbuch des iPhones und nun wird sie mithilfe von Siri angerufen!
 
Berta: Halloo?
 
B: Hallo, der Bernd hier, wir haben ein iPhone gefunden und haben gesehen, dass Sie der Judith eine Nachricht geschrieben haben. Kennen Sie die Judith? Ja? Wunderbar, ich bin der Bernd, hier ist meine Telefonnummer, damit sie mich anrufen kann, um es abzuholen.
 
 
Kurze Zeit später bekam Judith somit ihr geliebtes iPhone unversehrt mitsamt allen Daten wieder. Überglücklich bot sie dem Bernd sogar einen Finderlohn an, der es aber ablehnte.
 
 
Ende: Wieder einen Menschen glücklich gemacht! Aber nur dank solch ehrlichen Menschen wie Bernd. Danke!
Und natürlich dank der Kompetenz sowie Erfahrung der Apfel Service Mitarbeiter.
 
*AS = Apfel Service Bremen
2017  Apfel Service   globbersthemes joomla template